Nicht eingeloggt. |    

   


Herzlich Willkommen
beim Internetauftritt der DSTG-Landesfrauenvertretung Sachsen

Was n das   -    ......  DSTG-Landesfrauenvertretung?

Helga Schulz, ein Hamburger Urgestein der DSTG-Bundesfrauen hat dazu einmal Folgendes formuliert:   

Frauenvertretung das klingt antiquiert, blaustrmpfig. Unwillkrlich denkt man an eine Zusammenkunft frustrierter lterer Damen, die von den Mnnern auf eine Art Spielwiese abgedrngt worden sind, die die Entwicklung der Zeit nicht mitbekommen haben, die Kaffee trinkend ihre Problemchen bejammern.   

Zugegeben, Frauenvertreterinnen sind zumeist ein klein wenig lter als die meisten Kolleginnen. Das liegt daran, dass Frauen in ganz jungen Jahren gewhnlich genug mit sich selbst zu tun haben, als dass sie die Notwendigkeit spren, sich mit anderen zusammen zu tun, fr andere ttig zu werden. Erst wenn sie so Mitte Zwanzig sind, mit beiden Beinen im Leben und im Beruf stehen, merken sie fr gewhnlich, wie sehr sie sich in traditionellen Vorgaben bewegen, die sie lngst berholt glaubten. Und sie fhlen, dass sie allein nicht dagegen ankommen. 
  
Hier liegt die eine Aufgabe der Frauenvertretung. Die Arbeitsbedingungen der Kolleginnen zu verbessern, insbesondere wenn es um die Verbindung von Mutterschaft, Familienbetreuung und Arbeitswelt geht. Genauso geht es um die Integration der Frauen in gesellschaftlichen Funktionen. Die Situation der Frauen kann im Grunde nur durch die Frauen selbst verbessert werden. Frauen mssen Positionen in Gewerkschaftsvorstnden und Personalrten anstreben, um mehr Einfluss auf die Entscheidungen zugunsten von Frauen zu gewinnen. Frauenvertretungen sind dafr ein guter Einstieg.




Und da stehen wir nun, die Landesfrauenvertretung der DSTG Sachsen. Angetreten als Vertretung der berufsbedingten, politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der weiblichen Mitglieder im Landesverband. 


Wir informieren, reagieren und werden aktiv, wenn es um solche Fragen geht wie Elterngeld, Teilzeit, Versorgung, neues Tarifrecht, Auswirkung der Fderalismusreform in Sachsen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, leistungsgerechte Bezahlung .... 

Gefttert mit Ihren Fragen und Problemen vor Ort wollen wir Rahmenbedingungen schaffen, damit sich dienstliche Erfordernisse noch besser als bisher mit den  Bedingungen von Frauen und Familien abstimmen. 

Wir bringen uns ein in gesetzliche Neuregelungen in Sachsen, indem wir z. B. bei Anhrungen der Spitzenverbnde (hier: sbb) unsere Stellungnahmen als DSTG-Frauen abgeben. Wir wirken mit bei Verwaltungsregelungen, indem unsere Kolleginnen in Haupt-, Gesamt- und Bezirkspersonalrten mitwirken und mitbestimmen. 
Durch unsere Mitgliedschaft in der DSTG-Bundesfrauenvertretung und damit der dbb-Bundesfrauenvertretung knnen wir auch die Probleme ansprechen, welche auf Bundesebene angesiedelt und dort zu lsen sind. 

Es gibt noch viel zu tun. Wir bitten Sie herzlich, uns zu untersttzen!  



Der Vorstand der DSTG-Landesfrauenvertretung Sachsen